gangway magazine cover gangway book reviews Previous Story Culture Next Story gangway music reviews gangway social network
Gerald Ganglbauer Austria Xavier Naidoo & Quartett Open Air

 

Wer liebt nicht seine sanfte Stimme? Seine Kooperationen reichen von André Heller bis Unheilig und seine Texte sind meist sehr nahe an seiner dunklen Haut und berühren auf seltsame Weise. Er kennt die deutsche Gegenwart und träumt von einer neuen Welt mit Hoffnung – und christlichen Werten. Solche Prediger bringen mich zum Kotzen. Religiöser Pop gehört in die Hillsong Church.

Xavier Naidoo27.08.2013 OPEN AIR
GrazMessegelände,
Beginn 19 Uhr
28.08.2013 OPEN AIR
WienDonauinsel,
Beginn 20 Uhr

Der “Gospelsinger” Xavier Naidoo predigt im Sommer 2013 auch in Österreich

Xavier Naidoo © showfactory.at 2013
Xavier Naidoo

Gerald Ganglbauer“Alles kann besser werden” prophezeite Xavier Naidoo auf seiner Single und seinem gleichnamigen Album, die ihn als einen der populärsten und nachhaltigsten Interpreten im deutschsprachigen Raum bestätigten. Und die von null auf eins in die Charts katapultierte, platinveredelte “Danke fürs Zuhören – Liedersammlung 1998 – 2012” unterstrich dies nochmals nachdrücklich. Im Sommer geben Xavier Naidoo & Quartett ausgewählte Open Air-Konzerte in Graz (27.08.2013) und Wien (28.08.2013).

In der Tat hat Xavier Naidoo seit seinem Debüt vor 15 Jahren einen atemberaubenden Erfolgsweg zurückgelegt. Die Etappen wurden durch begeisternde, ausverkaufte Live-Auftritte und eine beeindruckende Hit-Serie markiert. Mit seiner individuellen Kombination aus überragendem Talent, authentischem Stil und spirituellen Inhalten hat Xavier Naidoo sein eigenes deutsches Soul-Genre geschaffen, das Millionen Fans seit knapp anderthalb Jahrzehnten fasziniert. Seine besondere Anziehungskraft dokumentiert sich in der Resonanz auf Album-, Single- und DVD-Veröffentlichungen, die allesamt mit multiplen Gold- und Platin-Auszeichnungen veredelt wurden.

Solo und mit den Söhnen Mannheims hat Xavier Naidoo neue und differenzierte Wege deutscher Popmusik aufgezeigt. Geniale Musikalität, enorme Vielseitigkeit und kompromisslose Qualität, gepaart mit Intensität und Charisma, haben einzigartige Reaktionen ausgelöst, die sich auf den gesamten deutschen Sprachraum erstrecken und auf Nachbarländer ausstrahlen. Das Pendel schwingt zwischen gefühlvollen Balladen, mitreißenden Hymnen und einem eigenwilligen Stilmix aus Soul, Rap und HipHop. Das traumsichere Wandeln zwischen unterschiedlichen Genres, komplexe Lyrik und eine gospelartige Glaubensverbundenheit sind hervorstechende Merkmale einer musikalischen Reise, die auch und besonders in ihrem Bekenntnis zur Heimatstadt Mannheim Ausdruck findet.

Xavier Naidoo in Österreich
Xavier Naidoo © showfactory.at 2013

Erstaunlich ist die verblüffende, anhaltende und ungebrochene Erfolgsserie von Xavier Naidoo. Seit Xaviers Debüt “Nicht von dieser Welt” (1998) hat er stets die Spitzenposition der Charts erobert. “Zwischenspiel/Alles für den Herrn” (XN/2002), “Alles Gute vor uns” (XN/2003), “Telegramm für X” (XN/2005), das gemeinsame “Wettsingen in Schwetzingen”, “Alles kann besser werden” und die “Danke fürs Zuhören – Liedersammlung 1998 – 2012” heißen die einzelnen Hit-Kapitel.

Xavier Naidoo hat hart für seine Musik, seine Identität und seine Unabhängigkeit gekämpft. Er bleibt nie stehen, sondern ist immer im Aufbruch. Seine Songs sind Spiegelbilder einer schier unglaublichen Kreativität und Willenskraft. Deutschlands Soul-Stimme beherrscht sämtliche Sparten, überrascht mit Vielfalt, Finesse und komplexer Lyrik. Bestseller-Singles wie “20.000 Meilen”, “Wo willst du hin?”, “Bevor Du gehst” und “Wenn ich schon Kinder hätte”, “Dieser Weg” und “Ich kenne nichts... (das so schön ist wie du)” mit dem US-Rapper RZA knüpften nahtlos an frühere Hits wie “Führ mich ans Licht” oder “Nicht von dieser Welt” an.

Gemeinsam mit seinem Quartett, bestehend aus Robbee Mariano (Bass), Neil Palmer (Keyboard/Piano), Alex Auer (Gitarre) und Ralf Gustke (Schlagzeug), wird Xavier Naidoo im Sommer eine Auswahl der Song-Highlights seiner Karriere präsentieren und eine besondere Atmosphäre schaffen (Pressetext).

Wir werden nicht berichten.

Weitere Infos und Events unter www.showfactory.at
Grazer Kartenvorverkauf in allen oeticket-Verkaufsstellen, Raiffeisenbanken,
oeticket-center Stadthalle 0316/8088200, Zentralkartenbüro, Media Markt, Libro.
Infos Wien unter www.lskonzerte.at

Graz, am 7. April 2013

 

Gangway Culture © Gerald Ganglbauer 1996-2016 Date Disclaimer Date Update 29 December, 2015 Impressions 982 Pageviews